Energieautarker Landkreis – Utopie oder sinnvolle Zielsetzung?

Presse

Eines der wichtigsten und weitreichenden Zukunftsthemen ist die Energiepolitik. Die Reserven fossiler Energieträger sind in absehbarer Zeit erschöpft, der Preis wird permanent steigen. Auch die Uranreserven sind begrenzt und der Klimawandel schreitet stetig voran.

Wir brauchen einen Dreiklang aus Energieeffizienz, Energieeinsparung und Erneuerbaren Energien. Der Umstieg bietet riesige Chancen für uns: In der neuen Branche arbeiten mittlerweile mehr als 380.000 Menschen.

Die Aufgabe der Politik ist es, faire Rahmenbedingungen für den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu schaffen. Atomstrom und Stromerzeugung aus Kohle werden seit Jahrzehnten mit Steuergeldern subventioniert. Damit muss Schluss sein. Die konkreten Entscheidungen darüber, welche Erneuerbaren Energien vor Ort zum Einsatz kommen, müssen dabei auch vor Ort getroffen werden.

Über diese und weitere Themen wollen wir diskutieren.

Energieautarker Landkreis – Utopie oder sinnvolle Zielsetzung?

Freitag, 21. Juni 2013 um 19:30 Uhr

96126 Maroldsweisach – Brauereigaststätte Hartleb

Mit MdL Ludwig Wörner, Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Gesundheit, energie-, umwelt- und wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

Die Veranstaltung ist öffentlich, Freunde und Bekannte können gerne mitgebracht werden. Bitte gebt diese Einladung auch an GenossInnen ohne E-Mail-Adresse weiter!

Ich freue mich auf Euer zahlreiches Kommen.

Euer Matthias Kihn

Näheres unter Aktuelles

 
 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

 

Wetter-Online