SPD gründet AfA-Betriebsgruppe "Öffentlicher Dienst"

Presse

Würzburg. Am 12.Juni gründete sich innerhalb der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD die Betriebsgruppe "Öffentlicher Dienst". In dieser Gruppe versammeln sich Personalräte verschiedener Verwaltungen und Einrichtungen, um die Möglichkeiten des Personalvertretungsgesetzes auszuloten, sich gegenseitig mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und Ihre Forderungen an die Politik heranzutragen. Der Vorsitzende der AfA-Unterfranken Bernd Rützel hatte zu dieser Gründungsversammlung eingeladen. "Der Wunsch nach Gründung dieser Betriebsgruppe zeigt, dass auch im öffentlichen Dienst nicht alles Gold ist was glänzt. Auch dort wird versucht, Tarifverträge auzuhebeln und dem Profit Rechte der Beschäftigten zu opfern", so Rützel.

Der Personalratsvorsitzende von "Die Stadtreiniger" Volker Seeg will den vielen gewählten Personalrätinnen und Personalräten durch ein breites Netzwerk mit Rat und Tat zur Seite stehen. "Wir sind breit und gut vernetzt", so Kollege Seeg. Zum Sprecher der Betriebsgruppe wurde der Personalratsvorsitzende Entwässerung der Stadt Würzburg, Bernd Korbmann, gewählt. Mit in der Gründungsversammlung war auch der Personalratsvorsitzende der Stadt Ochsenfurt, Kollege Tim Krüger.

Die Betriebsgruppe "Öffentlicher Dienst" der AfA-Unterfranken ist nicht nur für SPD-Mitglieder offen, sondern begrüßt sehr gerne auch Nichtmitglieder, die sich um die Belange der Beschäftigten kümmern und daraus Forderungen an die Politik stellen möchten, so abschließend die Pressemitteilung der SPD.

Auf dem Bild sind zu sehen:

v.l.n.r.: Tim Krüger (Personalratsvorsitzender Stadt Ochsenfurt), Bernd Korbman (Personalratsvorsitzender Entwässerung und Sprecher der Betriebsgruppe), Volker Seeg (Personalratsvorsitzender "Die Stadtreiniger"), Bernd Rützel (AfA Vorsitzender Unterfranken)

 
 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

 

Wetter-Online